Opa fickt Oma Sexgeschichte


in Oma & Opa Sexgeschichten


Opa fickt Oma Sexgeschichte

Liese und Herbert waren seit 47 Jahren verheiratet, hatten 3 Kinder und 8 Enkelkinder groß gezogen. Alles in allem konnten beide auf ein erfülltes Leben zurückblicken. Aber im Bett lief schon seit Jahren gar nichts mehr und Liese hatte sich eigentlich schon damit abgefunden, daß sie vor vier Jahren wohl zum letzten Mal einen harten Schwanz in ihrer geilen Oma Möse gespürt hatte. Dabei war Liese immer noch scharf wie ein Rettich und bei so manchen Bettszenen im Fernsehen wurde ihre Oma Votze extrem feucht und schwanzgeil. Aber Herbert zeigte selbst auf die schärfsten Bettszenen keine Reaktionen und so glaubte Liese daß bei Opa vermutlich tote Hose war und sich sein alter Penis wohl nicht wieder regen würde. Umso erstaunter war sie an diesem 19. Juni als Herbert am frühen Morgen mit einem Ständer in der Schlafanzughose aufwachte. Hart und aufrecht ragte sein Opa Schwanz empor und beide schauten sich erstaunt an. „Mein Gott“ keuchte Herbert, „hatte ich einen geilen Traum gerade!“ Liese konnte ihr Glück kaum fassen. Ihre alte Oma Fotze wurde richtig kribbelig vor Geilheit. Sie mußte diesen harten Penis von Opa jetzt sofort in ihrer feuchten haarigen Oma Muschi spüren. Ohne lange zu überlegen schob sie ihren Slip beiseite, holte Opa Herberts dicken langen Schwanz aus der Unterhose und setzte sich darauf. Als der steife Opa Schwanz in ihrer notgeilen Pussy verschwand und sich tief in sie hineinbohrte flossen ungeahnte Glückshormone durch ihren Körper und es dauerte nicht lange bis Liese einen ihrer geilsten Orgasmen ihres Lebens genoß. Zum Glück konnte sie ihre Geilheit etwas zügeln und verhindert, daß Opa Herbert sein Sperma in ihrer Möse abspritzte. Schließlich war sie alte geile Schlampe und konnte dank ihrer sexuellen Erfahrung den Orgasmus eines Mannes herauszögern. Sie wollte nämlich unbedingt, daß Opa sie noch hart in ihren Oma Arsch fickte und solange sein Schwanz hart und steif blieb wollte sie die Gelegenheit auch ausnutzen. Opa keuchte zwar schon auf dem letzten Loch, aber den Gefallen wollte er seiner Liese gerne erfüllen, denn auch er stand auf Analsex und so ein Arschfick mit seiner Oma wollte auch er noch mal erleben. Allein der Gedanke daran machte Herbert so geil, daß sein Schwanz nur noch eines wollte: Die Oma hart und tief in den Arsch ficken! So schob sich Herbert von hinten an Liese heran und steckte ihr seinen harten langen Opa Pimmel ins Arschloch, so tief wie er nur konnte. Erst bewegte sich Herbert vorsichtig, doch bald wurden seine Stöße immer heftiger und schließlich rammte er seinen Schwanz mit aller Kraft in die alte Oma Arschfotze bis er schließlich heftig keuchend in ihrem Arsch sein Sperma abspritzte. Herbert war total erschöpft und blieb noch lange auf Liese liegen, bis er endlich seinen Penis aus Lieses Arsch herauszog. Und er staunte ungläubig… sein Schwanz war immer noch hart!

Tja, was Herbert nicht wußte… Oma Liese hatte ihm im Schlaf eine Viagra Tablette eingeflößt!

Suchanfragen:
  • sexgeschichten oma
  • sexgeschichten mit oma
  • oma fickgeschichten
  • sexgeschichten mit oma und opa
  • omas fickgeschichten
  • oma und opa sexgeschichten
  • sexgeschichte
  • oma opa sexgeschichten
  • opa fikt oma
  • oma reitet opa


, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Antworten